Rehasport Köln Kalk
Mehr Lebensqualität durch Kräftigung, Schmerzreduktion und Heilung


Wirbelsäule im LWS, HWS und BWS-Bereich kurzgefasst

 

Ah, die Wirbelsäule. Unser Grundgerüst für den Oberkörper. Unser Rumpfbereich umzingelt genau diesen Bereich des Skeletts.  Sie ist so wunderschön. Was der Kopf ohne die Wirbelsäule? Ja, ich weiß. Ich übertreibe etwas. Wenn wir sie nun nicht Wirbelsäule benannt hätten, würde sie wohl auf Latein weiterhin vertebrae genannt werden. Oder auch anders. Wer weiß. Sie ist wirklich ein Kunststück, so wie alle Strukturen unseres Körpers auch. Sie jedoch ist etwas spezieller. Denn die Wirbelsäule besteht aus mehreren Wirbeln und diese trennt man in Bereiche wie Halswirbelbereich HWS in 7 Wirbel, lat. C1-C7 cervicales, jedoch 8 Nerven, in 12 Brustwirbelbereich BWS in 12 Wirbel, TH1-TH12 lat. thoracalis, und Lendenwirbelbereich LWS in 5 Wirbel, L1-L5 lat. lumbales. Naja, als Anhängsel nimmt man da noch den verknöcherten Sakralbereich, S1-S5 sacralis, mit dem Kreuzbein, coccyx. Somit ist von Atlas, dem 1. Wirbelkörper, bis zum Coccyx die Wirbelsäule gebildet, die Bandscheiben zwischen jedem Wirbel beherbergen, ein Kanal für die Nerven bilden und den Körper innervieren. Wunderschön!  


Welche Schmerzen entstehen von der Wirbelsäule?

Von der Wirbelsäule entstehen keine Schmerzen! Ihr Körper möchte von Ihnen geliebt werden. Ihr Körper möchte Aufmerksamkeit. Ihr Körper möchte neue Reize kennen. Der Körper kann sich in viele Situationen adaptieren. Diese entstehen nicht einfach so. Sie entstehen eher aufgrund Ihrer bewussten oder unbewussten Steuerung. Die Steuerung kann aktiv gewollt oder passiv ungewollt passieren. Auch Situationen wie Unfälle passieren oft ungewollt und benötigen nach einem Vorfall Geduld und Zeit.



Was tun bei Schmerzen der Wirbelsäule?

Falls Schmerzen der Wirbelsäule auftreten, ohne fremden Einfluss und ohne Unfall, sollten Sie sich eher fragen, was Sie Ihrer Wirbelsäule wohl Falsches „geliefert“ haben.
Aufgrund Fehlhaltung, Unaufmerksamkeit, Fehlsteuerung, Fehlbelastung, einseitige Arbeit und auch manchmal aufgrund der Genetik, können Schmerzen von der Wirbelsäule tatsächlich entstehen. Für die letztere kann man wenig bis gar nicht etwas. Für die vorherigen Aufzählungen kann man jedoch zu 100% selbst was dagegen tun. Wenn Sie es nicht getan haben: Glückwunsch! Ihr Körper funktioniert einwandfrei und möchte jetzt auf Umwege mehr Aufmerksamkeit und meldet sich mit enormen Schmerzen bei Ihnen.
  


Sie machen sich lustig über die Schmerzen der Wirbelsäule, ich leide aber darunter. Warum?

Glauben Sie mir. Kein Mensch verdient es mit und in Schmerzen zu leben.
Ich, der Rehasport Coach Salih, wäre bei einem schweren Motorrad-Unfall fast Tod gewesen und kann Ihnen Folgendes aus erster Instanz verraten:



Meine Wirbelsäule wäre durchtrennt und ich litt nicht nur unter Schmerzen

„Ich habe einen amputierten Finger. In meiner rechten Hand haben mehrere Finger keine Fingergelenke mehr. Die Chirurgen hätten mir meinen Unterschenkel nach einer Bursektomie (Schleimbeutel-Entzündung) und den rechten Arm (Ruptur und Läsion der Schulter) amputieren können. Meine Rippen waren gebrochen. Ich hatte fast mein Kiefer gebrochen. Die Wirbelsäule war fast am Atlas und Axis durchtrennt und Oxycodon und Tilidin gehörten zum Standard-Nahrungsmittel über mehrere Monate in meinen Speiseplan. Meine Lungen waren zerquetscht. Der Oberschenkelhalskopf war verletzt. Der Liquor im Gehirn stieg an und könnte neben Schädel-Hirn-Trauma und Gehirnblutung mein Ende bedeuten. Ah, noch was Harmloses: Meine Zähne waren gebrochen. Ich stand nach einem Motorrad-Unfall regelrecht vor dem Tor des Todes. Ich habe den Tod geküsst. Nun meine Frage an Sie: Sind das Heulen und das extreme Schmerzempfinden schmerzlindernder? Tut es gut an dieser Stelle in Jammer und Kummer zu verweilen? Oder ist es besser, tapfer und stark dagegen vorzugehen eher ratsam? Meine Empfehlung: Nehmen Sie das Leben auf die lockere Schulter. Denn mit dem Tod wird eh alles vorbei sein. Solange gilt für mich: Solange ich lebe und andere Menschen mit Schmerzen geplagt sind, werde ich derjenige sein, der Menschen darin unterstützt sich nicht in dem Zustand zu befinden, in dem ich war. Ich wäre über Monate von Ärzten nicht verstanden worden. ich wurde auch über Monate von den Ärzten, Spezialisten, Experten und Chirurgen nicht verstanden. Ich möchte daher Ihnen und allen anderen da sein, die sich nicht verstanden fühlen. Denn ich verstehe Sie!“
Das ist der Grund, warum ich so lustig über die Schmerzen, nicht nur der Wirbelsäule, spreche. Sondern allgemein über alle. Denn ich weiß, was Ihnen gut tun wird. Garantiert.

Zögern Sie nicht lange! Ich bin für Sie da!


Einführung zum Rehasport auf Deutsch:


 



Rehasport tanitimi icin tiklayiniz:



 Hinterlassen Sie uns doch eine Nachricht. Wir lesen Sie gerne und melden uns zeitnah bei Ihnen.




 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram
LinkedIn